SCHAURIGE GESCHICHTEN
4. November 2020
Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist
14. November 2020

Stiftungsvorstand bleibt

Die Stiftung Lebenshilfe Ostfalen ist ein wichtiger Bestandteil in der sozialen Infrastruktur im Landkreis Börde. Im Rahmen der Eingliederungshilfe gibt es viele Hilfen. Aber es gibt auch Bereiche, wo keine öffentliche Hilfe möglich ist – etwa bei der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben – und genau hier greift der Zweck der Stiftung mit der Förderung und Hilfe für Behinderte, die über keinen Leistungsträger getragen werden.

Am 5. November haben sich der Vorstand sowie das Stiftungskuratorium getroffen und über die weitere Zusammenarbeit entschieden. Das Ergebnis war eindeutig – der alte Vorstand ist auch zu gleich der neue Vorstand:

Detlef Volkmann (Vorsitzender)
Bernd Schauder (stellv. Vorsitzender)
Sabine Triebler (Vorstandsmitglied)

Der Vorstand ist nun wieder für die nächsten drei Jahre bestellt und kann gemeinsam mit dem Stiftungskuratorium über die Förderung wichtiger Vorhaben, die das Leben von Menschen mit Behinderung verbessern, entscheiden.