Abschlussveranstaltung Wohnschule
27. März 2020
Neuer Auftrag: Hordengatter im Hohen Holz
8. Juli 2020

Mobile Arbeit der Frühförderung geht weiter

zur Verfügung gestellt von Dieter Scheungrab der Bodenverwwertungs- und -verwaltungs GmbH

Der Ausbruch der Corona-Pandemie war für die Arbeit unserer Einrichtungen und Dienste ein einschneidendes Erlebnis. Im Bereich der Frühförderung waren wir gezwungen die mobile Arbeit in den Häuslichkeiten bei den Familien einzustellen und alternative Konzepte zu entwickeln.

Während dieser Zeit hat das Team der Frühförderung sich intensiv mit dem Bereich der Online-Medien auseinandergesetzt um zu prüfen, welche Online-Angebote zukünftig auch in die Arbeit der Frühförderinnen mit einfließen kann. Neben der Erstellung von vielseitigen Bildungsmaterialien, die über unsere Homepage abrufbar sind wurden auch Konzepte für Videoberatung in das Portfolio der Frühförderung integriert.

Auch innerhalb der Lebenshilfe hatte Corona insgesamt einen positiven Einfluss auf die einrichtungsübergreifende Zusammenarbeit. Nicht nur, dass Kollegen und Kolleginnen aus der Frühförderung, Kita und Werkstatt unsere Wohnheime in der Betreuungstätigkeit mit vielen Ideen unterstützt haben. Auch die Frühförderung selber konnte Unterstützung aus dem Werkstattbereich erfahren.

Produktionskoordinator Christian Strauß hat sich in den letzten Wochen u.a. mit Schutzsystemen und Barrieren beschäftigt, die unsere Arbeit nach Lockerung der Maßnahmen des Landes sicherer gestalten. So ist die Frühförderung sehr dankbar, dass Herr Strauß mit seinem Team aus der Werkstatt mobile Schutzwände entwickelt und gebaut hat, die zukünftig in der Arbeit in den Familien zum Einsatz kommen werden. Annette Müller-Lischka, Leiterin der Frühförderstelle, bedankt sich im Namen des Teams herzlich für die gute Zusammenarbeit und die ausgeklügelten Ideen. „Die Werkstatt hat gleich noch Taschen für die mobilen Schutzwände mit hergestellt! Damit hatten wir nicht gerechnet und uns sehr gefreut.“, so Annette Müller-Lischka.  

Die Arbeit kann also weitergehen – wenn auch anders, aber Sie geht weiter!