ITE Rappelkiste

Die ITE „Rappelkiste“ ist ein Ersatzneubau für die Ursprungseinrichtung in der Köhlerstraße die seit 1978 besteht. Seit 1992 wird die Einrichtung von der Lebenshilfe Ostfalen betrieben. Kindern mit und ohne Behinderung werden gemeinsam betreut.

dsc02580

Die Integrative Kindertagesstätte „Rappelkiste“ in Haldensleben besteht aus fünf Gruppen mit insgesamt bis zu 64 Kindern.

Die Gruppen sind wie folgt aufgeteilt:
Die Integrationsgruppen mit 12-15 Kindern pro Gruppe besitzen eine optimale, großzügige Raumausstattung (Norm- und Behindertengerecht). Die Einrichtung verfügt über vielfältige Therapieräume, wie Therapiebad, Matschraum, Sprach- und Ergotherapieraum, Snoezelraum und einen komfortablen Mehrzweckraum

Alle genannten Gruppen verfügen über eine optimale und großzügige Raumausstattung, in der alle Bereiche Berücksichtigung finden. Die Einrichtung hat zusätzlich einen Snoezelraum und einen kleinen Mehrzweckraum.

Das Außenspielgelände der Einrichtung ist sehr gut ausgestattet und besitzt für alle zu betreuenden Kinder entsprechendes Spielmaterial, Spielgeräte, so dass alle Kinder ihren Bewegungsdrang ausleben können.

Wir verstehen uns als Bildungs-einrichtung für Kinder. Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist das Bildungsprogramm für Kindertages-einrichtungen im Land Sachsen-Anhalt „Bildung elementar – Bildung von Anfang an.

Tagesablauf

Die Integrativen Kindertagesstätten sind in der Zeit von 6:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. Bei Bedarf können die Öffnungszeiten flexibel erweitert werden.

Für die integrativ zu betreuenden Kinder beginnt der Tagesablauf um ca. 7:00 Uhr (Ankunft der Busse) und endet ca. um 15.30 Uhr (Abfahrt der Busse). Die Integrativen Kindertagesstätten arbeiten nach dem situationsorientierten Ansatz.

Der Tagesablauf setzt sich im wesentlichen aus folgenden Punkten zusammen:

  • Gemeinsame Mahlzeiten (Frühstück, Mittagessen, Vesper)
  • Gesprächs- und Spielrunden
  • Spiel im Freien/ Gruppenraum
  • Gruppenangebote (Rahmenplan, Monatsplan, Wochenplan)
  • Therapeutische Angebote (Logopädin, Physiotherapie, Reiten, Schwimmen)

Rahmenplan

Die in Abständen erarbeiteten Rahmenpläne beinhalten die Themen der täglich stattfindenden Angebote und beschreiben die Ziele und Erfahrungsinhalte, bezogen auf die Gruppensituation.

Auf der Grundlage des Rahmenplanes werden die Wochenpläne erstellt, auf denen es gilt, den Tagesablauf, die geplanten Angebote und individuellen Therapien zu verzeichnen. Die Rahmenpläne und die regelmäßig erstellten Wochenpläne werden den Eltern transparent gemacht.

Pädagogisches Personal

Die behinderten und nicht behinderten Kinder werden von staatlich anerkannten Erzieher/innen und einer Leiterin betreut und gefördert.

Die Erzieher/innen haben im Bereich der Behindertenpädagogik entsprechende Zusatzausbildungen (Heilpädagoge, sonderpädagogische Zusatzausbildung, Heilerziehungspfleger) abgeschlossen.

Des Weiteren arbeiten wir eng mit externen Therapeuten (Ergotherapeuten, Logopäden, Physiotherapeuten) zusammen.

Die Sprachtherapie

In den Integrationskindergärten werden Kinder mit nachfolgend aufgeführten Behinderungen 1 x wöchentlich von der Logopädin sprachtherapeutisch individuell betreut und gefördert:

  • Sprachentwicklungsverzögerungen mit multiplem und / oder universellem Stammeln
  • Dysgrammatismus, Agrammatismus
  • Nicht altersentsprechenden Wort- und Begriffssatz
  • Vorsprachliche Lautanbahnung und Lautbildung
  • Lauterarbeitung im Einzellaut, Wort und Satz
  • Aufbau und Festigung grammatischer Strukturen
  • Förderung des Sprechablaufes und der Stimmgebung

Vorrangiges Ziel der Sprachtherapie ist es, die Sprache und das Sprechen zu fördern, die Sprechfreudigkeit zu wecken und die sprachliche Kompetenz zu verbessern.

Die Physiotherapie

Die Angebote umfassen im wesentlichen folgende Bereiche:

  • Wahrnehmungsförderung und Raum- Lage- Wahrnehmung
  • Bewegungsförderung
  • Die Stimulation der basalen Sinne zur Erlangung einer altergemäßen Sensomotorik
  • Förderung körperlicher und schwerstmehrfach behinderter Kinder
  • Förderung spastisch gelähmter Kinder
  • Förderung der Auge- Hand Koordination

In der Bewegungsförderung geht es um die Entwicklung / Festigung der Körperkoordination. Eine bessere Steuerungsfähigkeit und Gesamtkörperkontrolle soll erreicht werden.

Das Ermöglichen vielfältiger Bewegungserfahrungen (mit unterschiedlichen Geräten, Materialien) ist dafür Voraussetzung.

Hereinspaziert…

Steckbrief

Ihre Ansprechpartnerinnen

ansp_grahn_neu

Krimhild Grahn (Einrichtungsleitung)
03904 – 45127
03904 – 668781
0172 – 3178405
k.grahn@lebenshilfe-ostfalen.de

Öffnungszeiten
Mo – Fr 6.00 – 17.00 Uhr

Anschrift
Magdeburger Straße 70B
39340 Haldensleben

Dokumente
Aufnahmeantrag

 

Kinder: max. 64 Kinder in 5 Gruppen
Alter: ab 1 Jahr bis Schuleintritt
Besonderes: ganzkörperliche Bewegung durch Reiten und Schwimmen                                    Elterninfo durch „Kindergartenzeitung“