Wohnschule

Die Wohnschule ist ein Bildungsangebot für Menschen mit Behinderungen zur Vorbereitung auf eine weitestgehend selbständige Lebensführung. Besucht werden kann die Wohnschule von Jugendlichen und Erwachsenen mit einer geistigen, psychischen und/oder körperlichen Behinderung, die vor Einzug in eine eigene Wohnung, eigenständiges Wohnen ausprobieren und die grundlegenden Tätigkeiten der Wohnungsführung erlernen wollen.

Was Bieten wir Ihnen?

Wir möchten

  • Sie in alltäglicher Lebens- und Haushaltsführung schulen
  • Ihnen helfen, mit Behördenangelegenheiten umzugehen
  • Ihnen Ideen zur gesunden Lebensweise aufzeigen
  • Ihnen beim Umgang mit Geld helfen
  • Sie bei Ihrer Freizeitgestaltung unterstützen
  • uns vieles mehr …

Unser Angebot

Wie kann ich die Wohnschule ausprobieren?

  1. Sie können bei uns ca. 1 Jahr verschiedene Bildungsangebote (Module) belegen, in denen Sie informiert und angelernt werden und üben, selbständig zu leben.
  2. Sie können auch das Angebot des Probewohnens (ca. 2 bis 4 Wochen) nutzen, um erste Erfahrungen in einer eigens dafür eingerichteten Wohnung zu sammeln.

Wie wird gelernt?

Sie lernen über einen Zeitraum von ca. 1 Jahr ein bis zwei Mal pro Woche (2 – 4 Stunden) in Gruppen mit maximal 8 Personen.

Zudem erhalten Sie gezielte Übungsaufgaben auch für zu Hause.

Steckbrief

Ihre Ansprechpartner

ansp_kirstin_lampe_neu

Kirstin Lampe (Pädagogische Leitung)
03904 – 4981713
0151 – 10864503
k.lampe@lebenshilfe-ostfalen.de

Anschrift
Kirchstraße 12a
39340 Haldensleben

Der Aufbau der Wohnschule in der Kirchstraße 12a in Haldensleben wurde finanziell von Aktion Mensch unterstützt.