Familienunterstützender Dienst (FuD)

Eine ausgeglichene Familienatmosphäre entsteht, wenn den Bedürfnissen aller Familienmitglieder entsprochen wird. Hierzu möchte der Familienunterstützende Dienst (FuD) seinen Beitrag leisten.

Der FuD ist ein Unterstützungs- und Assistenzangebot für Menschen mit Behinderung sowie deren Eltern und Angehörige.

Wer kann den FuD nutzen?

Der FuD ist ein offenes Hilfsangebot für:

  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einer geistigen, psychischen und/ oder körperlichen Behinderung
  • pflegebedürftige Menschen (Pflegegrad I – V)
  • Eltern und Angehörige

Wer übernimmt die Kosten?

Unser Koordinator informiert und berät Sie gern bezüglich der Finanzierung der Angebote. Die Kosten können möglicherweise übernommen werden:

  • von der Pflegekasse im Rahmen der Verhinderungspflege nach § 39 SGB XI (z.Zt. 1.612,00 € / Jahr)
  • von der Pflegekasse im Rahmen der Kurzzeitpflege nach § 42 SGB XI (z.Zt. 1.612,00 € / Jahr)
  • von der Pflegekasse im Rahmen der Pflegesachleistung nach § 36 SGB XI (max. 40 % des jeweiligen Sachleistungsanspruchs)
  • von der Pflegekasse im Rahmen der anerkannten Angebote zur Unterstützung im Alltag nach § 45b SGB XI (125,00 € / Monat)
  • über das Persönliche Budget

Sollten Sie keinen Anspruch auf Leistungen haben oder die Möglichkeiten bereits ausgeschöpft sind, können Sie alle Angebote auch als Selbstzahler in Anspruch nehmen.

Einzelbetreuung in der Häuslichkeit

Die Lebenshilfe möchte Sie und Ihre Angehörigen im Alltag bedürfnisorientiert und flexibel unterstützen. Durch die stundenweise Einzelbetreuung in der Häuslichkeit möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich ihre Freiräume selbstbestimmt zu gestalten.

Freiräume für den Betreuten:

  • selbstbestimmte, individuelle Angebote in Anspruch nehmen, die er für sich allein mit Unterstützung eines Assistenten durchführen möchte (z.B. Kinobesuch, Konzertbesuche, Einkaufsbegleitung, …)
  • persönliche Wünsche realisieren mit Unterstützung unserer nebenberuflichen Betreuer

Freiräume für die Angehörigen:

  • Zeit für die eigenen Bedürfnisse gewinnen (z.B. Sport, Kino, …)
  • Zeit für die Geschwisterkinder gewinnen, um diesen die gewünschte Aufmerksamkeit zu schenken

Gruppenbetreuungen

In Haldensleben wird im September 2014 der Freizeittreff der Lebenshilfe Ostfalen eröffnen. Dort werden wir Ihnen unter anderem folgende Angebote bieten können:

  • Bastel- und Kreativkurse
  • Spieleabende und gesellige Runden
  • Begleitung zu verschiedenen Veranstaltungen
  • Gemeinschaftliches Kochen und Backen
  • Sport- und Musikangebote
  • Elternabende

Zukünftig werden Sie hier das aktuelle Freizeitprogramm einsehen können oder sprechen Sie uns doch einfach an und fragen Sie nach. Haben Sie Wünsche, was zukünftig angeboten werden soll? Dann sprechen Sie uns auch in diesem Fall an!

Tagesausflüge und Reisen

Im Rahmen unseres Dienstes werden wir versuchen Ihnen mehrere Tagesausflüge und Reisen im Jahr anzubieten. Wir übernehmen dabei:

  • die komplette Organisation der Reise
  • die notwendige Betreuung der Teilnehmer

Alle angebotenen Reisen und Tagesfahrten werden Sie in Zukunft an dieser Stelle auf unserer Homepage finden.

Sie haben Reisewünsche und Ideen? Dann Informieren Sie sich beim Koordinator und geben Ihre Wünsche preis. Vielleicht können wir in naher Zukunft schon eine Reise nach Ihren Vorstellungen anbieten.

Ansonsten schauen Sie auch gerne auf die Homepage der ambulanten Dienste der Lebenshilfe Helmstedt-Wolfenbüttel gGmbH. Auch hier werden interessante Reisen angeboten.

Freizeitangebote August bis Dezember 2017

Anmeldung Freizeitangebote

Beratungsangebot

Unsere Angebote sind individuell je nach Bedarf auf den einzelnen zu Betreuenden und seine Familie abgestimmt. Diesbezüglich bieten wir Ihnen im Vorfeld ein ausführliches Beratungsgespräch. Gerne helfen wir Ihnen auch bei der Beantragung von Leistungen.

Zudem bieten wir Ihnen eine Erstberatung zu den folgenden Themen und leiten Sie gerne an unsere Einrichtungen und Fachdienste weiter:

  • Frühförderung
  • integrative Kindertagesstätten
  • berufliche Bildung
  • Arbeit und Beschäftigung/ Werkstätten für behinderte Menschen
  • stationäre Wohnangebote
  • ambulante Wohnangebote

Zukünftig soll der Familienunterstützende Dienst auch ein Angebot zur Hilfe durch Selbsthilfe werden. Durch Eltern- und Familientreffs wollen wir Sie einladen, gemeinsam zu Themen zu diskutieren, Rat zu suchen und sich untereinander auszutauschen.

Mitarbeit

Für die Durchführung der Betreuungen und Angebote sind wir immer auf der Suche nach nebenberuflichen Betreuern.

Wir bieten Ihnen neben pädagogischem Erfahrungsspielraum und Einblicken in die Arbeit mit Menschen mit Behinderung folgende weitere Leistungen:

  • Qualifizierungsschulungen
  • Anleitung durch pädagogische Fachkräfte
  • Regelmäßige Weiterbildungs- und Informationsveranstaltungen

Die Vergütung erfolgt gemäß der Übungsleiterpauschale §3 Nr. 26 EStG. Diese kann jährlich bis zu 2.400,00 € betragen.

Wir würden uns freuen, Sie als neuen nebenberuflichen Betreuer in unserem Team begrüßen zu dürfen.

Bewerbungen und Rückfragen richten Sie bitte an die Leitung des Familienunterstützenden Dienstes.

Anfrageformular

Sonstiges

Besitzen Sie einen KFZ-Führerschein?
janein

Haben Sie Erfahrung in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung?
janein

Sind Sie an einer Reisebegleitung interessiert?
janein

Haben Sie einen bestimmten Wunsch für die Art und den zeitlichen Rahmen Ihres Einsatzes?

Besitzen Sie eine Ausbildung im pädagogischen oder pflegerischen Bereich?
pädagogischpflegerischnein

(* = Pflichtfeld)

Organisation

Familienunterstützender Dienst

Herr Andreas Stahl, Leitung Familienunterstützender Dienst & Pflege

Kirchstraße 12A, 39340 Haldensleben
03904 72434017
03904 72434018
0151 10864517
a.stahl@lebenshilfe-ostfalen.de