Berufsbildungsbereich

Wir entwickeln mit Ihnen gemeinsam Ihren ganz persönlichen Weg zur Integration in das Arbeitsleben! An ihren 2 Standorten bietet die Lebenshilfe Ostfalen eine Vielfalt an Arbeitsfeldern, in denen berufliche Bildung möglich ist. (Siehe Grafik)

Berufliche Bildung ist eine zentrale Aufgabe der Werkstätten, die Menschen mit Behinderung beim Eintritt oder Wiedereintritt in das Arbeitsleben unterstützt. Sie orientiert sich am aktuellen Entwicklungs- und Kenntnisstand der Teilnehmer/innen.

In Lehrgängen, Einzelmaßnahmen und Praktika werden theoretisches und fachpraktisches Wissen, Fähigkeiten sowie Fertigkeiten zu einer möglichst eigenständigen Ausübung einer Tätigkeit vermittelt.

Das Ziel des Berufsbildungsbereiches ist die Vermittlung in eine Beschäftigung

  • In einen Arbeitsbereich der Werkstatt für behinderte Menschen
  • in eine weiterführende Bildungsmaßnahme
  • in ein außerbetriebliches Praktikum
  • auf einen Außenarbeitsplatz
  • auf den allgemeinen Arbeitsmarkt

Durchführungskonzept der Lebenshilfe Ostfalen gGmbH zum Fachkonzept für Eingangsverfahren und Berufsbildungsbereich in Werkstätten für behinderte Menschen

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Nadine Fest
03904 – 669968
0151 – 10864502
n.fest@lebenshilfe-ostfalen.de